Sie befinden sich auf der Seite: Kleines Therapie-Lexikon

 

Nervenpunktmassage nach Cornelius und Aurelius

 

Die wichtigsten Gebiete der Nervenpunktmassage sind die zahlreichen Neuralgien (Nervenschmerzen) an Kopf, Rücken (Hexenschuss), Schulter, Hüfte (Ischias), Armen, Beinen, Brustkorb, Bauch und Unterleib - besonders auch bei nervösen Frauenleiden.

 

Aber auch hier gilt, so hervorragende Dienste diese Therapie leistet, sie ist immer nur eine symptomatische Behandlung; d.h. es werden "nur" die Schmerzsignale beseitigt, aber nicht die Störung!