Sie befinden sich auf der Seite: Kleines Therapie-Lexikon

Heilmagnetische Behandlungen

 

Die Magnetfeldtherapie ist kein Heilmittel und auch kein Arzneimittel, sondern eine natürliche, biologische Methode. Magnetismus ist nicht vom Menschen geschaffen, vielmehr eine Urkraft, die älter ist als die Erde. Im Zeitalter der Mikrotechnik ist die mangelnde Magnetkraft ausreichend zu ersetzen.

 

Magnetfolien, die auf die Reflexzonen eine Wirkung ausüben, haften auf der Haut und sollen bis zu 14 Tagen an der schmerzenden Stelle getragen werden.

 

Anwendungsgebiete: Schmerzen bei Verspannungen, Rheumatismus und Durchblutungsstörungen.

Den besten Beweis erbrachte die Weltraumforschung. Als nach den ersten Weltraumflügen die Astronauten schwere Gesundheitsschäden aufwiesen, sprach man von der "Weltraumkrankheit". Man vermutete richtig, dass die Ursache darin liege, dass die Raumkapsel im All kein natürliches Erdmagnetfeld empfängt. Seitdem die NASA in die Raumkapseln Magnetfeldgeneratoren einbaut, welche ein künstliches Magnetfeld erzeugen, gilt dieses Problem als gelöst.